Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz 2020“

Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB ruft zur Teilnahme auf

28.08.2020

Zum 20. Mal schreibt das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) den bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ aus. Damit unterstützt das von der Bundesregierung gegründete BfDT zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung. „Demokratie bedeutet auch, sich in die Angelegenheiten vor Ort einzumischen. Das kann auf vielfältige Art und Weise geschehen, zum Beispiel in der Familie, in der Schule oder auch in der Freizeit“, betont Bundesminister a.D. Christian Schmidt MdB. „Einzelpersonen und Gruppen, die das Grundgesetz im Alltag auf kreative Weise mit Leben füllen, sollen für ihr Engagement mit diesem Preis gewürdigt werden“, so Schmidt weiter. Er ruft Bürgerinnen und Bürger aus der Region auf, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Den Gewinnerinnen und Gewinnern winken Geldpreise in Höhe von bis zu 5.000 Euro, eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit sowie ein Workshop-Angebot, das die Interessen der Preisträgerprojekte aufgreift.

Gesucht werden in diesem Jahr vor allem Projekte, die sich gegen Hate Speech und/oder für Love Speech engagieren; gemeinsam aktiv und kreativ gegen Antiziganismus und Antisemitismus sind; den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und Vielfalt fördern; sich couragiert gegen politischen Extremismus und Gewalt stellen; sich gegen eine Pandemie der Desinformation richten und der Diskriminierung von Minderheiten entgegentreten.

„Für eine lebendige, demokratische Gesellschaft brauchen wir Menschen, die bereit sind, für die Gemeinschaft Verantwortung zu übernehmen. Deshalb ist es wichtig, ihre Arbeit zu unterstützen, erfolgreiche Projekte bekannt zu machen und andere Interessierte zu motivieren, selbst tätig zu werden“, betont Schmidt.

Einsendeschluss ist der 27.09.2020 (Datum des Poststempels!). Bitte verwenden Sie für Ihre Anmeldung zum Wettbewerb ausschließlich das auf www.buendnis-toleranz.de zu findende Formblatt und fügen Sie die Projektbeschreibung als Anlage bei oder senden diese per Post an:

Geschäftsstelle des Bündnisses für
Demokratie und Toleranz
Bundeszentrale für politische Bildung
Friedrichstraße 50
10117 Berlin

Tel: 030-254504-466
Fax: 030 / 254504-478
buendnis@bpb.bund.de